StartMarvel Comics WikiDeath Dealer (Li Ching-Lin) - Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Death Dealer (Li Ching-Lin) – Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Li Ching Lin aka der Death Dealer war ein MI6 Agent, der jedoch wegen seiner zu gefährlichen und brutalen Art aus der Agency verbannt wurde. Er kämpfte öfters gegen Shan-Chi, da er heimlich für den Schurken Fu Manchu tätig war und in seinem Namen handelte.

Death Dealer
Bild: ©Marvel
Name: Li Ching-Lin
Alias: Death Dealer
Spezies: Mensch
Zugehörigkeit: MI6 (Früher)
Herkunft: Unbekannt
Familienstand: Ledig
Geschlecht: Männlich
Ungewöhnliche Merkmale:
Universum: Earth-616
Schöpfer: Doug Moench & Gene Day
Erster Comics Auftritt:
Master of Kung Fu #115

Geschichte vom Death Dealer

Kampf gegen Shang-Chi

Li Ching-Lin, bekannter als Death Dealer war ein Agent, der für den MI6 arbeitete und heimlich für Fu Manchu tätig war. Lin wurde von der Direktorin des MI6, Fah Lo Suee, als zu brutal und gefährlich eingestuft, sodass sie Denis Nayland Smith und Shang-Chi anheuerte, um ihn zu eliminieren. Shang-Chi besuchte seine Residenz, und es kam zu einem kleinen Kampf, bei dem Shang-Chi Lin dominieren konnte, sodass der Death Dealer floh.

Er kehrte zu Fu zurück (der den Decknamen Wang Yu-Seng verwendete) und ernannte Lin zum „Death-Dealer“ und gab ihm eine Maske und ein Kostüm. Death Dealer reiste zu Leiko Wu’s Wohnung, wo sich Shang-Chi und seine Gang trafen. Der Death Dealer warf eine Granate durch das Fenster, konnte aber niemanden töten. Bevor er ging, kämpfte er erneut gegen Shang-Chi und die beiden duellierten sich mit Fäusten und Klingen, bis der Death Dealer durch Clive Reston’s Waffe entwaffnet wurde. Unterlegen, floh der Death Dealer und sprang aus dem Fenster in die Themse. Bevor er ging, ließ er ein Kartenspiel in die Trümmer fallen.

Rückkehr zu Fu Manchu

Er kehrte zu Fu Manchu zurück und Shang-Chi erkannte, dass die Karten ein verstecktes Mosaik von Fu Manchus Schloss waren. Shang-Chi begann daraufhin, London nach dem Aufenthaltsort von Wang Yu-Seng zu durchsuchen. Als Shang-Chi durch das Gift eines riesigen Skorpions, der von Fu erschaffen worden war, außer Gefecht gesetzt wurde, half der Death Dealer, Shang-Chi zurück ins Labor zu bringen. Shang-Chi entkam schließlich und der Death Dealer wurde geschickt, um ihn erneut zu bekämpfen. Doch selbst in seinem geschwächten Zustand erwies sich Shang-Chi als stärkerer Gegner, als der Death Dealer dachte, und er floh mit Fu Manchu, als der Palast zu fluten begann. Er und Fu Manchu flohen mit einem Hubschrauber und schworen, nach China zurückzukehren.

Als Shang-Chi in Fu Manchus Festung ankam, konfrontierte ihn der Death Dealer und versuchte, etwas von Shang-Chis Blut zu bekommen, wurde aber schnell getötet, als Shang-Chi einen Kohleofen nach ihm warf und der Death Dealer in Flammen aufging.