StartMarvel Comics WikiGorr der Götterschlächter - Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Gorr der Götterschlächter – Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Gorr der Götterschlächter taucht in den Marvel Comics erst etwas später auf. Der Charakter hatte sein Debut in der Serie Thor: God of Thunder im Jahr 2012. Gorr wurde auf einem unbenannten Planeten geboren. Nachdem seine Mutter verstarb heiratete Gorr Arra und bekam mehrere Kinder mit ihr.

Gorr Charakter Bild
Bild: ©Marvel
Name: Gorr
Aliases:
Gorr der Götterschlächter
Gorr der Schlächter
Schwarzer Schlächter
Gottschlächter
Gorr der Göttertöter
Gorr the God Butcher
Spezies: Alien
Herkunft: Ein unbenannter Planet
Familienstand: Verwitwet
Geschlecht: Männlich
Universum: Earth-616
Schöpfer: Jason Aaron & Esad Ribić
Erster Comics Auftritt:
Thor: God of Thunder #2
(November 2012)

Wer ist Gorr der Götterschlächter?

Gorr der Götterschlächter, ist auf einem namenlosen und unfruchtbarem Planeten geboren. Er stand fast jeden Tag am Rande des Verhungerns. Ihm wurde beigebracht, auf die Götter zu vertrauen, doch sie erhörten seine Gebete nicht. Als er noch sehr jung war, starben seine Mutter und sein Vater und Gorr musste sich in der rauen Umgebung alleine durchschlagen.

Später heiratete Gorr Arra und zeugte einige Kinder mit ihr. Die meisten von ihnen starben jedoch. Gorrs schwangere Gefährtin Arra wurde bei einem Erdbeben getötet und ein Kind nach dem anderen kam um, bis ihm nur noch ein Sohn, namens Agar blieb. Als Agar dem Hungertod nahe war, versuchte Gorr, sein Leiden zu lindern und sagte seinem Sohn, dass sie bald einen Wald erreichen würden, in dem sie nie wieder hungern müssten.

Als auch Agar starb, gab Gorr vor Kummer die Hoffnung auf und brachte nach außen hin seine Überzeugung zum Ausdruck, dass es keine Götter gibt, wofür er von seinem abergläubischen Volk verbannt wurde. Während er durch die Wüste wanderte und betete, um zu sterben, wurde Gorr Zeuge, wie zwei kämpfende Götter – ein dunkler, älterer Gott namens Knull und ein goldgepanzerter, purpurhäutiger Gott – aus dem Himmel stürzten und in seiner Nähe eine Bruchlandung machten.

Gorr war schockiert von der Erkenntnis, dass es tatsächlich Götter gibt und wurde wütend, als der goldgepanzerte Gott um Hilfe bat. Das Schwert des dunklen Gottes verwandelte sich in eine amorphe Masse aus lebendiger Dunkelheit und verband sich mit ihm. Gorr tötete den goldgepanzerten Gott mit seiner neuen Waffe, dem Nekroschwert All-Black (deutsch „Allschwarz“) und schwor dann, sich an allen Göttern zu rächen, weil sie seine Gebete nicht erhört hatten und machte sich auf den Weg, sie alle zu töten.

Gorr verachtete jeden Gott und reiste Tausende von Jahren durch den Kosmos, um sich zu rächen. Er begab sich auf einen mörderischen Kreuzzug, bei dem er angeblich viele Götter der Angst, des Krieges, des Chaos, des Völkermords, der Rache, der Seuchen, der Erdbeben, des Blutes, des Zorns, der Eifersucht, des Todes, der Erniedrigung und einige Götter der Poesie und der Blumen tötete.

Begegnungen mit Thor

Irgendwann im 9. Jahrhundert kam Gorr auf die Erde und tötete einen Gott aus Amerika. Die Leiche wurde an die Küste Islands gespült, wo sie von Thor gefunden wurde. Später, als er einen Wikingerzug nach Russland begleitete, fand Thor einige der slawischen Götter tot auf. Thor wurde von Gorr angegriffen, dem es auch fast gelang Thor zu töten.

Doch kurz vor dem tödlichen Schlag beschwor Thor einen Blitz, der ihn selbst und Gorr außer Gefecht setzte. Gorr erholte sich und flüchtete in eine Höhle, wo er erneut gegen Thor kämpfte. Obwohl Gorr siebzehn Tage lang versuchte, Thor zu foltern, um Informationen über den Standort von Asgard zu erhalten, hielt Thor lange genug durch, um von seinen Wikingeranbetern gefunden zu werden.

Er lenkte Gorr lange genug ab, um sich zu erholen und ihm den rechten Arm abzuschneiden und glaubte, ihn getötet zu haben.

Thor kämpft mit Gorr
©Marvel

Gorr überlebte die Begegnung jedoch und verbrachte die nächsten tausend Jahre damit, immer mehr Götter abzuschlachten, immer stärker zu werden und eine Armee dunkler Schergen aufzustellen, die ihn bei seinem Kreuzzug unterstützen sollten. Thor wurde Jahrhunderte später erneut auf Gorrs Aktivitäten aufmerksam und begann ihn zu jagen, als er durch ein Gebet in eine Welt ohne Götter gerufen wurde und Gorrs Werk erkannte, als er die Götter der Welt abgeschlachtet vorfand.

Während Thor in der Höhle, in der sie einst kämpften nach ihm suchte, griff Gorr Chronux an, um Anspruch auf den Teich der Vorzeichen zu erheben und benutzte das Blut der Zeitgötter, um den Zeitstrom zu durchqueren. Er reiste an den Anfang des Universums zurück und tötete einen der ersten älteren Götter, dessen Herz er als Trophäe an sich nahm.

Dann reiste er Jahrtausende in der Zeit vorwärts in die Zukunft und kam auf der Erde-14412 an, wo er eine verlassene Welt zu seiner Operationsbasis machte und alle Götter versklavte, die er gefangen nehmen konnte, mit Ausnahme des Allvaters Thor, den er regelmäßig wegen seiner Misserfolge quälte.

Im Laufe der nächsten neunhundert Jahre zwang Gorr die versklavten Götter, zerbrochene Planeten und die Kerne von Sternen abzubauen, um Material für den Bau der Götterbombe zu gewinnen, mit der er alle Götter im gesamten Zeitstrom auslöschen wollte. Gorr erschuf auch Konstrukte seiner verstorbenen Frau und seines Sohnes aus dem All-Black-Symbionten, wobei sein „Sohn“, ohne dass er es wusste, seinen unterbewussten Selbsthass verkörperte.

Gorr
©Marvel

Nach der Ankunft von Thor, dem Avenger von Erde 616, schickte Gorr schwarze Berserker in die Vergangenheit, um den jungen Thor aus der Zeit um 800 n. Chr. zu holen – den Thor, dem er zum ersten Mal begegnete – und brachte ihn zurück in die Zukunft, wo er zusammen mit den anderen verbliebenen Göttern versklavt wurde. Der junge Thor versuchte mit einem Stück eines Sterns, die Götterbombe zu zerstören, wurde aber stattdessen vom Planeten katapultiert, wo er sich mit Thor dem Avenger und König Thor traf.

Die drei beschlossen, Gorr und seinen Planeten ein letztes Mal anzugreifen und es gelang ihnen fast, ihn zu töten. Da Gorr jedoch die Kraft der Götter, die er getötet hatte absorbierte, war er zu mächtig und besiegte die drei Thors, so dass sie tot waren und machte sich auf den Weg, um die Götterbombe zu aktivieren. Als das Konstrukt seiner Frau ihn einen Gott nannte, tötete Gorr sie wütend.

Agar“ beschloss jedoch, Thor, dem Avenger, dabei zu helfen, den Götterschlächter zu stürzen, nachdem er erkannt hatte, dass sein Vater im Grunde genau das geworden war, was er immer verachtet hatte. Aufgeladen durch die Gebete des Sohnes sowie aller überlebenden Götter in Raum und Zeit, absorbierte Thor die Explosion der Götterbombe sowie das Nekroschwert. Mit seiner Kraft konnte Thor, Gorr schwächen, wobei „Agar“ Gorr als Gott der Heuchelei anprangerte, bevor Thors vergangenes Ich ihn schließlich tötete.

Vermächtnis und Wiederauferstehung

Selbst nach seinem Tod hatte es Gorr geschafft, seine Spuren bei Thor von Erde-616 zu hinterlassen, denn Gorrs Philosophie war dafür verantwortlich, dass Thor unwürdig wurde und Mjolnir nicht mehr heben konnte.

Gorrs Bewusstsein befand sich im Inneren von All-Black, der in einer Welt ohne Götter endlich seinen Frieden gefunden hatte. Äonen nach seinem Tod wurde Gorr von König Loki – All-Blacks damaligem Gastgeber – wiedererweckt, um ihn zu töten, nachdem er Allvater Thor getötet hatte.

Stattdessen unterbrach Gorr ihr Duell, indem er All-Black zurückholte und König Loki damit in den Rücken stieß. Gorr kreuzigte Thor und Loki und verspottete sie beide, wurde aber von der Macht des Allvaters in den Orbit geschleudert. Gorr erinnerte sich an die verstreuten Teile und Ableger des All-Blacks und verwickelte den Allvater Thor in eine Schlacht, die Sonnensysteme verwüstete.

Gorr der Gottschlächter
©Marvel

Er schwor, Thor zusehen zu lassen, wie er die Bewohner Midgards und alles andere Leben im Kosmos abschlachtete, bevor er seinen eigenen Kosmos schuf und dafür sorgte, dass sie keine Verehrung mehr brauchten. Als er von Loki angegriffen wurde, verstümmelte Gorr ihn, bevor er beide Brüder in All-Black einhüllte und erklärte, er habe die Sterblichkeit überwunden und sei nicht nur ein Gott, sondern eine Naturgewalt geworden.

Die Götter, die Thor vor Milliarden von Jahren gerettet und nach Indigarr geschickt hatte, wurden von den Göttinnen des Donners erweckt, die rechtzeitig zurückkehrten, um ihren Großvater und Onkel zu retten. Überwältigt und enthauptet wurde Gorr von Atli Wodendottir, doch sein Bewusstsein nahm All-Black auf, den uralten Symbionten, der zuvor das Universum selbst infiziert hatte.

Gorr versuchte, Thor zu verschlingen, indem er ein schwarzes Loch manifestierte, wurde jeodch von König Loki abgelenkt, der ihm die Geschichte aller Heldentaten erzählte, die Thor jemals vollbracht hatte. So gewann Thor Zeit, um die volle Macht des Gottesturms aus dem Inneren von Mjolnir zu entfesseln und den All-Black-Symbionten zu zerstören. Gorr wurde als Sterblicher wieder zum Leben erweckt, blieb aber amnesisch als auch wahnsinnig und wurde von den Himmelsfürsten von Indigarr aufgenommen, um den Rest seiner Tage in Frieden zu verbringen.

Kräfte

  • All-Black das Nekroschwert: Ursprünglich war Gorr ein sterblicher Außerirdischer, der über keinerlei übermenschliche Fähigkeiten verfügte. Nach der Verbindung mit „All-Black das Nekroschwert“, einer symbiotischen Waffe, die Gorr am Körper eines verwundeten Gottes fand, erlangte Gorr die folgenden Kräfte:
    • Manipulation von Bestandteilen der Materie: Gorr kann den lebenden Abgrund, aus dem All-Black besteht, nutzen, um eine Vielzahl von Konstrukten zu erschaffen, wie z. B. Flügel, Waffen, Rüstungen und einen Mantel – Die bevorzugte Form von All-Black ist jedoch ein Schwert. Gorr war auch in der Lage, halb-intelligente Ableger von All-Black zu erschaffen, die er Black Berserker nannte, um seine Befehle auszuführen.
    • Übermenschliche Kraft: Gorr ist unfassbar stark und seine Kraft übersteigt die von Thor. Er konnte den jungen Thor, den Thor der Gegenwart und den Allvater Thor aus der Zukunft gleichzeitig besiegen. Gorr hat mit Leichtigkeit unzählige Götter getötet. Zudem hat er im Alleingang viele Millionen Götter im offenen Kampf besiegt, darunter auch einen, der Berichten zufolge zum Spaß mit schwarzen Löchern gerungen hat. Gorr ist er in der Lage, mit All-Black mühelos Planeten und sogar Sterne zu spalten.
    • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit:  Er ist zudem extrem widerstandsfähig gegen alle Formen von Angriffen und übersteht gewaltige Blitze von Thor und sogar den Godblast von All-Vater Thor.
    • Übermenschliche Geschwindigkeit: Gorr zeigte das er mit atemberaubender Geschwindigkeit fliegen, als er den Donnergott bei ihrer ersten Begegnung schnell überholte.
    • Übermenschliche Reflexe: Gorr konnte Thor und viele andere Götter ziemlich leicht überrumpeln.
    • Langlebigkeit: Gorr hat mehrere Milliarden Jahre gelebt und sieht immer noch blendend aus, da All-Black ihn immun gegen das Altern macht.
    • Regeneration: Gorr ist in der Lage, sich innerhalb von vier Tagen von einem Blitzschlag zu erholen, ohne dass es Anzeichen für die Verletzung gibt und auch ein Arm, den Thor abgetrennt hatte, wächst nach oder wird wieder angenäht.

Fähigkeiten

Kampffähigkeiten: Gorr hat mindestens dreitausend Jahre Kampferfahrung und ist geschickt genug im Umgang mit Waffen, um sich mit Leichtigkeit mit Göttern zu duellieren.

Meister-Folterer: Er ist ein sehr geschickter Folterer und hat behauptet, dass er einmal einen Foltergott gefoltert hat.

Körperliche Stärke

Ohne das Necrosword von All-Black ist Gorr nicht sehr stark. Wenn er das Nekroschwert hat, kann er mehr als 100 Tonnen heben und rivalisiert mit Thor, wenn er ihn nicht sogar übertrifft.

Schwächen

Feuer und Schall: Obwohl All-Black angeblich anfällig für Hitze und Schallschwingungen ist, hat Gorr es überstanden, in Lava und Sternenplasma eingetaucht zu werden, ohne Verletzungen zu erleiden.

Abhängigkeit: Gorrs Kraft hängt vollständig von seinem Symbionten ab, der seinerseits auf das Blut der Götter angewiesen ist, um seine Kraft zu erhalten. Je mehr Götter durch das Nekroschwert oder seine Konstrukte getötet werden, desto mehr Macht kann es seinem Benutzer geben; allerdings muss diese Macht wieder aufgefüllt werden, wenn sie verbraucht ist.

Waffen

Mit Hilfe des All-Black-Symbionten kann Gorr jede beliebige Waffe manifestieren, die er möchte – normalerweise in Form eines Schwertes.

Gottesbombe: Gorrs größte Waffe wurde mit der erzwungenen Hilfe des Gottes der Bomben als Gottesbombe bekannt. Gorr schuf eine Anti-Göttlichkeits-Waffe, die alle Zeiten beeinflussen sollte und es ihm ermöglichte, alle Götter zu töten, die jemals existiert haben oder jemals existieren würden.

Trivia

  • Im Marvel Cinematic Universe (MCU) verkörpert Christian Bale den Charakter Gorr im kommenden Film Thor: Love And Thunder.
  • Desak, der Unerschaffene, der Mangog, der Chaoskönig, die Erben und Gorgon gehen Gorr als Göttermörder voraus. Desak hat sogar einen ähnlichen Ursprung, ein ähnliches Motiv und eine ähnliche Geschichte wie Gorr.
  • Gorrs Seele, die All-Black bewohnt, erinnert an N’Jadaka, dessen Seele ebenfalls seinen Symbionten bewohnte.

Fragen und Antworten zu Gorr

Gorr ist unvorstellbar mächtig und seine Kraft übertrifft die von Thor. Gleichzeitig war er in der Lage, den jungen Thor, den gegenwärtigen Thor und den zukünftigen Allvater-Thor zu besiegen. Gorr hat zudem, dank seiner Kräfte, mit Leichtigkeit unzählige Götter getötet.