StartMarvel Comics WikiIronheart (Riri Williams) - Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Ironheart (Riri Williams) – Marvel Comics Wiki (Erde-616)

Riri Williams, bekannt als Ironheart, ist bereits mit 5 Jahren durch ein psychologisches Gutachten als Supergenie eingestuft worden und bekam bereits mit 15 Jahren ein Stipendium beim M.I.T. Sie war sogar so begabt, um Iron Mans Rüstung nachzubauen und später zu optimieren, was ihr sehr bei der Verbrechensbekämpfung half.

Ironheart im Kampf
Bild: ©Marvel
Name: Riri Williams
Alias: Ironheart
Spezies: Mensch
Herkunft: Amerika
Familienstand: Ledig
Geschlecht: Weiblich
Größe: 1,57m
Gewicht: 55kg
Universum: Earth-616
Schöpfer:
Brian Michael Bendis & Mike Deodato
Erster Comics Auftritt:
Invincible Iron Man (Vol. 3) #7
(März, 2016)

Geschichte von Ironheart

Riri Williams wurde kurz nach dem Tod ihres Vaters, Riri Williams Senior geboren. Sie wuchs in der South Shore Nachbarschaft von Chicago, Illinois, auf und lebte mit ihrer Schwester Sharon, ihrer Mutter Ronnie und ihrem Stiefvater zusammen. Als Riri fünf Jahre alt war suchten ihre Eltern aufgrund von Verhaltensproblemen einen Kinderpsychologen auf, der Riri nach mehreren Tests als ein Supergenie bescheinigte. Auf Empfehlung des Psychologen suchten Riris Eltern nach einer speziellen Betreuung, um ihre Fähigkeiten zu fördern und ihr gleichzeitig emotionale Unterstützung zu geben.

Riris hohe Intelligenz führte dazu, dass sie sich in sich selbst zurückzog und introvertiert wurde. Ihre einzige Freundin, Natalie Washington, lernte sie im Alter von zehn Jahren kennen, nachdem Riri Natalies Aufmerksamkeit erregt hatte, als sie in ihrer offenen Garage an Erfindungen arbeitete die hoffentlich eines Tages Superhelden helfen würden.

Ein Jahr später erhielt Riri ein Stipendium am M.I.T.. Eine Tragödie traf Riri, als sie dreizehn Jahre alt war. Während eines Picknicks im Marquette Park gerieten Riri, ihre Familie und Natalie in die Schusslinie, als eine Schießerei im Vorbeifahren einige Passanten traf. Obwohl Riri unverletzt blieb, wurden sowohl Natalie als auch Riris Stiefvater von Querschlägern getroffen und starben.

Bau des ersten Anzugs

Was als Herausforderung für sie selbst begann wurde schließlich zu einem geheimen Projekt, bei dem sie ihre eigene Rüstung baute. Nachdem sie die Technologie der veralteten Iron-Man-Rüstung Modell 41 nachgebaut hatte, begann Riri mit dem Bau ihrer eigenen Prototypversion der Iron-Man-Rüstung, wobei sie hauptsächlich gestohlenes Material vom Campus verwendete. Als der Sicherheitsdienst auf ihre verdächtigen Aktivitäten aufmerksam wurde, beschloss Riri die Rüstung anzuziehen und wegzufliegen.

Nachdem sie im ganzen Land herumgeflogen war, um die Flugfähigkeiten ihres Anzugs zu erproben, fing Riri ein paar Häftlinge ab die aus dem New Mexico State Penitentiary ausbrachen. Es gelang ihr den rasenden Truck zu stoppen den sie als Fluchtfahrzeug benutzten, allerdings auf Kosten der Unversehrtheit ihrer Rüstung. Riri kehrte schließlich zu ihrem Haus zurück, um weiter an ihrem Anzug zu arbeiten, sehr zum Leidwesen ihrer Mutter. Nachdem Tony Stark von Riris Leistung erfahren hatte, besuchte er sie und unterstützte Riris Wunsch eine Superheldin zu werden. Mit einer reparierten Version ihrer Rüstung unterstützte Riri später Iron Man während des zweiten Superhelden-Bürgerkriegs im Kampf gegen die Kräfte von Captain Marvel.

Wie Riri zu Ironheart wurde

Am Ende des Bürgerkriegs fiel Tony Stark im Kampf gegen Captain Marvel ins Koma und Riri beschloss sein Vermächtnis als Heldin fortzuführen. Unter der Anleitung einer künstlichen Intelligenz, die ein Duplikat von Stark war, schuf Riri eine verbesserte Rüstung und nahm den Decknamen Ironheart an. Riri erregte schnell die Aufmerksamkeit von Verbündeten und Feinden von Tony Stark gleichermaßen.

Nachdem sie den Techno-Golem und ihren Biohack-Ninja mit Hilfe von Rescue besiegt hatte, begann S.H.I.E.L.D., Riri zu überwachen. Nachdem Riri berühmt geworden war, wurde ihr nicht nur Tony Starks altes Labor von seiner Mutter Amanda Armstrong angeboten. Selbst das M.I.T. trat an Riri heran, um ihr seine Ressourcen anzubieten und auch eine Gruppe jugendlicher Superhelden, die Champions, lud sie ein sich ihren Reihen anzuschließen. Kurz darauf überzeugte S.H.I.E.L.D. Ironheart in Latveria einzumarschieren, um die Kriegsverbrecherin Lucia von Bardas zur Strecke zu bringen. Riri besiegte die latverianische Terroristin und erklärte sich zur neuen Monarchin der kleinen Nation. Nachdem sie einen Waffenstillstand zwischen S.H.I.E.L.D. und Latverianiscen Streitkräften ausgehandelt hatte, dankte Riri ab und half den Weg für die ersten freien Wahlen in Latveria zu ebnen.

Abenteuer mit den Champions

Als Hydra unter der Führung eines faschistischen Doppelgängers von Captain America einen massiven Angriff auf die amerikanische Regierung startete, schlossen sich sowohl Ironheart als auch Tony Stark A.I. dem Underground an, einer Gruppe von Helden und Zivilisten, die gegen Hydras Regime kämpften. Während dieser Zeit kam Riri den Champions näher und schloss sich ihnen sogar an, als sie den Underground verließen, um Spider-Man zu unterstützen und den Red Room zu gründen, um unter der Leitung von Black Widow einen Plan zum Sturz von Captain America auszuarbeiten.

Ironheart
©Marvel

Als die Champions ihren Plan ausführten wurde die Black Widow jedoch von Captain America ermordet und die jungen Helden wurden verhaftet. Ironheart und die anderen jugendlichen Helden wurden während des Angriffs des Untergrunds auf Washington, D.C. befreit, was zur Niederlage von Hydra und der Rückkehr des echten Captain America führte. Als Belohnung für die Hilfe beim Sieg über Hydra transportierte der empfindungsfähige kosmische Würfel namens Kobik eine Handvoll Helden in verschiedene Zeitabschnitte. Ironheart wurde in eine ferne Zukunft gebracht, wo sie dem Sorcerer Supreme Tony Stark begegnete, der sie dazu inspirierte an ihrer eigenen Zukunft weiterzuarbeiten.

Als sie kurz darauf das Verschwinden von Tony Starks komatösem Körper untersuchte, wurde Riri in eine von Leonardo da Vinci gegründete Denkfabrik eingeladen, die etwas erschaffen wollte das an die Stelle des aufgelösten S.H.I.E.L.D. treten sollte. Nach diesen Abenteuern und der Rückkehr von Tony Stark wurde Riri offiziell ein Mitglied der Champions. Nach einer Mission zum Nordpol, um Amka Aliyak zu retten und in das Team aufzunehmen, begaben sie und die Champions sich in den Weltraum, um Nova dabei zu helfen, die Chitauri vor dem Völkermord zu retten, wobei Ironheart leichtsinnigerweise versuchte es mit Thanos, dem Herrscher dieser Außerirdischen, aufzunehmen.

Thanos zertrümmerte Riris Rüstung mühelos und verschonte sie nur deshalb, weil die Champions indirekt in seinem Namen gegen den Warbringer gekämpft hatten. Während sie den Verlust ihres Anzugs verkraftete, wurde Riri von ihrer Teamkollegin Viv ermutigt an einer neuen Version der Rüstung zu arbeiten, inspiriert von den Chitauri, die sie gerade bekämpft hatten.

Danach zeigte Riri ihren Teamkollegen ihren neuen Ironheart-Anzug, bevor sie sich auf den Weg nach Mbali, Tansania, machte, um als Gefallen für einen Freund von Nadia Wasserfilter zu installieren. Bei ihrer Ankunft aß sie auf Geheiß der Einheimischen, während Amka und Viv nachforschten, was sich als Man-Thing herausstellte, der sich in den Wäldern rund um das Dorf versteckt hatte.

Er griff sie an, konnte aber besiegt werden, wobei Viv schwer verletzt wurde und Sam und Nadia in eine andere Dimension verschwanden. Während die Suche nach ihnen weiterging war Riri dabei, als Miles Morales die Nachricht erhielt, dass in seiner Schule eine Schießerei stattgefunden hatte. Die Champions nahmen diese Nachricht allesamt schlecht auf, wobei insbesondere Riri eine morbide Resignation gegenüber der Unvermeidbarkeit von Waffengewalt an den Tag legte und Amadeus Cho erklärte, dass dies zumindest eine Rolle dabei spielte, warum sie die Ironheart-Rüstung gebaut hatte.

Einige Zeit später war Riri bei den Champions, als Amka den Aufenthaltsort ihrer vermissten Teamkollegen entdeckte. Nachdem sie sie überredet hatte sich von ihr begleiten zu lassen, traten sie alle in die Belagerungsparallele ein, eine alternative Realität, die eher einem Fantasy-Rollenspiel ähnelt und sie alle in traditionelle Dungeons and Dragons-Archetypen ihrer Persönlichkeiten verwandelte. Riri wurde eine edle Paladin mit dem Namen Lady Ironheart und die einzige, die sich an ihre wahre Realität auf der Erde erinnern konnte. Nach einem Treffen mit Miles, der nun der Schurke Shadow-Spider ist, begaben sich die beiden auf eine Mission, um ihre verstreuten Teamkollegen zu retten.

Ironheart im Flug
©Marvel

Nachdem sie sich schließlich mit Mystic Marvel (Ms. Marvel), Vivid Vessel (Viv), Snowgore (Amka), Brawnhammer (Amadeus) und einem reformierten Man-Thing neu formiert hatten, traten sie dem bösen Herrscher gegenüber, der Nova Knight (Sam) und Wicked Wasp (Nadia) auf seine Seite gezogen hatte. Indem sie ihre Kräfte mit dem Vivid Vessel kombinierte konnte Riri ihn besiegen und mit ihren Teamkollegen nach Hause zurückkehren.

Danach traf sie sich mit einem niedergeschlagenen Miles Morales wegen einiger Kommentare die er als Shadow-Spider gemacht hatte, doch er versprach ihr, dass er das Team nicht verlassen würde. Die Erfahrung als Vivid Vessel machte Viv auch klar, dass sie romantische Gefühle für Riri hatte und sie überraschte Riri mit einem Kuss in ihrem Zimmer als sie dort allein war.

Da Riri jedoch aufgrund ihrer mangelnden sozialen Fähigkeiten nicht in der Lage war Viv eine angemessene Antwort zu geben, blieben die Dinge zwischen ihr und Viv unangenehm und ungelöst, was ihre Präsenz bei den Champions belastete.

Einige Zeit später unterstützte sie erfolgreich ein viel größeres Champions-Team bei einer globalen, groß angelegten Mission, die mehrere Hilfsaktionen in verschiedenen Ländern umfasste. Danach wurde sie von Viv konfrontiert, die immer noch eine Lösung für ihr romantisches Geständnis suchte, doch Riri war aufgeregt und konnte Viv nicht den gewünschten Abschluss geben. Dies veranlasste sie dazu, Aktivitäten im Zusammenhang mit Champions für eine längere Zeit zu vermeiden.

Schließlich fiel sie dem Einfluss von Blackheart zum Opfer und konfrontierte Viv in ihrem Haus in Arlington. Als sie sah, dass sie gerade dabei war eine Champions-Mission zu koordinieren, überfiel sie sie aus dem Hinterhalt, was dazu führte, dass der Rest der Champions sie in einem Kampf konfrontierte. Erst als Viv sich bei Riri entschuldigte, konnte sie sich Blackhearts Kontrolle entziehen und ihn besiegen, bevor sie schließlich ihre Gefühle füreinander lösten.

Solo-Abenteuer

Riri nahm schließlich das Angebot des M.I.T. an ihr eigenes Labor zu haben und entwickelte mit ihren neu gewonnenen Ressourcen eine geeignete KI für ihre Rüstung. Nach einem Unfall der sich ereignete, als sie ausländischen Besuchern eine Führung durch das Labor gab, erhielt sie eine Meldung über ungewöhnliche Polizeiaktivitäten die sie veranlasste, der Sache nachzugehen.

Dies führte zu einer Konfrontation mit dem Schurken Clash, der ihr nach seiner Niederlage ein Zeichen der Zehn Ringe gab und damit ihr schurkisches Potenzial anerkannte. Dies beunruhigte Riri sehr, bis sie von ihrem Freund Xavier King mit einem FaceTime-Anruf überrascht wurde. Nach einem langen Gespräch stellte sie schockiert fest, dass die KI, die sie durch das Scannen und Zusammensetzen ihrer Gehirnströme und Erinnerungen entwickelt hatte, fertig war und die Form einer gealterten Natalie, ihrer längst verstorbenen besten Freundin, angenommen hatte.

Riri taufte sie auf den Namen Neuro-Autonomous Technical Assistant & Laboratory Intelligence Entity (N.A.T.A.L.I.E.) und kehrte mit ihrer neuen KI nach Chicago zurück, um mit ihrer Mutter und Xavier das Verschwinden ihrer Jugendfreundin Daija Hamilton zu untersuchen.

Die Verfolgung einer Spur führte sie zu einem Hinterhalt der Ten Rings und weitere Nachforschungen ermöglichten ihr schließlich die Konfrontation mit Daija, die wie sich herausstellte von einem als Midnight’s Fire bekannten Ten Rings-Agenten als Geisel gehalten wurde.

Ironheart - Riri Williams
©Marvel

Später konfrontierte er sie in ihrer Garage und erklärte ihr, dass er auf der Suche nach der uralten Quelle der Macht sei und sich vorstellte, dass Riri ihn auf dieser Reise begleiten würde. Riri lehnte ihn ab und wurde nach einem kurzen Handgemenge besiegt. Nachdem sie Daija zu dem Lagerhaus verfolgt hatte, in dem sie und zahlreiche andere Kinder von dem korrupten Politiker Thomas Birch gefangen gehalten wurden, konnte sie sie und die Kinder retten und erkannte, dass Midnight’s Fire den Politiker als Schachfigur benutzte.

Einige Tage später brach sie ihr Studium am M.I.T. ab, um sich eine neue Operationsbasis zu schaffen, indem sie mit dem Geld das sie als Belohnung für die Aufdeckung der Birch-Verschwörung erhalten hatte, sowie durch den Verkauf eines Patents für das Gerät, mit dem sie Daija aufspüren konnte ein Studio in Chicago kaufte.

Schließlich wurde sie von Ms. Marvel gebeten, das Verschwinden von Miles zu untersuchen, der während ihrer langen Abwesenheit von den Champions das Team verlassen und damit das Versprechen, das er ihr gegeben hatte, gebrochen hatte.

Sie beschloss, ihn zu finden und zeigte wieder einmal einen Hang zum Stalking, indem sie seine Handydaten benutzte, um seinen letzten bekannten Aufenthaltsort herauszufinden, sehr zur Belustigung von N.A.T.A.L.I.E.. Dort angekommen fanden sie heraus, dass er Gegenstand eines zeitlichen Experiments von Tank war. Es gelang ihnen ihn zu überwältigen, bevor sie sich schließlich über Miles‘ Abgang versöhnten.

Später, als Nadia eine Führung durch ihr Labor machte, wurde Chicago von Zombies überrannt, deren Ursprung Riri im nahe gelegenen Midway Airport ausmachen konnte. Die Gruppe erkannte schnell, dass ein Bösewicht namens Eclipse für den Ausbruch verantwortlich war und Riri stoppte den Ausbruch, indem sie sie überwältigte.

Kampf gegen die Zehn Ringe

Riri erkannte, dass das Symbol von Eclipses Kopf zu den Zehn Ringen gehörte und flog nach New York, um Doctor Strange zu konsultieren. Wider besseres Wissen – er hatte Bedenken wegen des Schadens, den eine solche von Hybris getriebene Suche Riri zufügen könnte, wie sie es in der Vergangenheit bei ihrem Idol Tony Stark getan hat – konnte Strange ihr zeigen, dass sich die Quelle der Macht in Wakanda befindet.

Riri suchte daraufhin Tonys Hilfe, um nach Wakanda zu gelangen, wo sie sich mit Shuri traf und ihr trotz eines holprigen Starts helfen konnte eine Invasion von Schattenwesen zu vertreiben, die aus der Quelle der Macht austraten. Nachdem sie sich mit Silhouette getroffen hatten, die auf der gleichen Reise wie sie war, um ihren Zwillingsbruder Midnight’s Fire zu stoppen, machten sich die drei auf den Weg zur Quelle,wo sie auf weitere Schattenkreaturen trafen, die sie mit Hilfe von Okoye besiegten, die ihnen dorthin gefolgt war.

Die vier verschafften sich Zugang zur Quelle, wo sie dank Silhouette die Zehn Ringe entdeckten, die gerade dabei waren, die Quelle wieder zu öffnen. Unter ihnen waren Midnight’s Fire und Eclipse sowie Tomoe und ihr Anführer Dune, der sich als Riris Vater entpuppte. Sie wurden von den Zehn Ringen entdeckt und festgenommen, doch Riri begann einen Kampf um den Schlüssel zur Quelle, als sie sich als Dunes Tochter zu erkennen gab.

Mit Hilfe der von Nadias geschenkten Pym-Partikel gelang es ihr den Schlüssel zu erlangen, doch sie stürzte in die Quelle wo sie eine Erleuchtung hatte, die ihr die Wahrheit über das Verschwinden ihres Vaters enthüllte und ihr verstärkte Kräfte verlieh die sie nutzte, um die Zehn Ringe zu überwältigen und sie zum Rückzug zu zwangen.

Einige Tage später wurden ihre und Silhouettes heldenhaften Bemühungen von Wakanda mit dem Zirkel von Bast, der höchsten Auszeichnung des Landes gewürdigt und Shuri ließ sie wissen, dass es in Wakanda immer einen Platz für sie geben würde, wenn sie es jemals wollte. Schließlich kehrte Riri dorthin zurück, um bei der Zusammenstellung einer Armada für das Raumfahrtprogramm zu helfen. Sie nahm auch an einer Schlacht für Wakanda gegen N’Jadakas feindliche Kräfte teil.

Geächtet

Nach der Verabschiedung des Gesetzes zum Schutz von Minderjährigen, das die Selbstjustiz von Teenagern verbot, sah sich Riri gezwungen den Deckmantel von Ironheart an den Nagel zu hängen, da sie rechtliche Konsequenzen gegen ihre Mutter befürchtete, wenn sie sich nicht zurückhielt. Dadurch geriet Riri in Konflikt mit N.A.T.A.L.I.E., nachdem sie den Industriesaboteur André Sims enttarnt hatte, sich aber weigerte ihn direkt zu konfrontieren.

Riri Williams alias Ironheart
©Marvel

Dieser Zwiespalt wurde durch eine Störung in den Systemen von N.A.T.A.L.I.E. verschärft, die entstand als sie mit Sims‘ Sabotage-Software in Kontakt trat, was dazu führte, dass sie gewalttätig wurde und Riris leere Rüstung entwendete um Sims anzugreifen. Riri gelang es, N.A.T.A.L.I.E. aufzuspüren und sie wieder zur Vernunft zu bringen.

Nachdem Sims‘ Aktivitäten aufgedeckt worden waren, stellte Riri ihre Rüstung in den Schrank und beendete damit ihre Zeit als Ironheart. Riri und N.A.T.A.L.I.E. arbeiteten jedoch weiterhin mit den Champions zusammen, als sie ihren KI-Begleiter nach New York schickte, um ein geheimes Treffen der Teenager-Helden zu bewachen, als Kamalas Gesetz verabschiedet worden war und von C.R.A.D.L.E. in Kraft gesetzt wurde.

Das Treffen wurde entdeckt, nachdem Viv Vision den Behörden den Ort verraten hatte, doch N.A.T.A.L.I.E. half einigen der Helden, einen Ausweg zu finden. Später verlagerten sich die Proteste gegen C.R.A.D.L.E. nach Chicago und brachten auch die übrigen Champions – Ms. Marvel, Miles und Sam – dorthin.

Nachdem sie erfolglos versucht hatten eine Protestsituation zu entschärfen und sich dabei den Behörden ausgesetzt hatten, suchten sie Zuflucht in Riris Haus, wo sie sie fragten warum sie bisher nicht bei ihnen gewesen war und sie beschuldigten, der Maulwurf zu sein der C.R.A.D.L.E. den Ort des New Yorker Treffens mitgeteilt hatte.

Riri erklärte daraufhin, dass ihre öffentliche Identität und die Abhängigkeit von ihrer Mutter ihr nicht die Freiheit gäben, das Gesetz zu brechen, die ihnen ihre geheimen Identitäten gewährten und wies Ms. Marvels Vorwurf des Verrats zurück: Dabei verriet sie, dass sie Ms. Marvels echten Namen herausgefunden hatte. Trotz Riris Bedenken hatten ihre drei Teamkollegen C.R.A.D.L.E. widerwillig zu ihrem Haus gelockt – eine Möglichkeit mit der sie gerechnet hatte, da sie die ganze Zeit ihre Rüstungshandschuhe unter ihrer Freizeitkleidung trug – und sie zwangen, sich anzuziehen und ihren Teamkollegen zu helfen, C.R.A.D.L.E.s Kräfte abzuwehren.

Riri und die Champions flohen quer durch das Land, um C.R.A.D.L.E. zu entkommen, doch jedes Mal wurde ihr Aufenthaltsort von Viv aufgedeckt. Als sie zum letzten Mal frontal konfrontiert wurden, wurden sie von ihrem ehemaligen Teamkollegen Cyclops zusammen mit Pixie und Dust gerettet. Nachdem Pixie sie in Riris Labor in Chicago teleportiert hatte, erklärte Cyclops, dass er Krakoa zwar nicht dazu bringen konnte sie aufzunehmen, sie aber bei den Marauders und Captain Kate Pryde bleiben könnten.

Nach einem kurzen Scharmützel und dem Vergnügen ihr Idol Storm zu treffen, beschlossen Riri und die Champions, zurückzukehren und C.R.A.D.L.E. frontal zu konfrontieren, anstatt davonzulaufen. Das Team kehrte zu Riris Haus zurück, entschuldigte sich bei ihrer Mutter und nahm ein Takedown-Video von C.R.A.D.L.E. auf, nachdem sie den Segen von Mrs. Williams erhalten und sich mit Viv und ihren befreiten Teamkollegen sowie der mobilen Operationsbasis, die ihnen abgenommen worden war, versöhnt hatten.

C.R.A.D.L.E. wurde dann nach einer Konfrontation zwischen den Champions und Roxxon aufgelöst, den nun diskreditierten Drahtziehern hinter Kamalas Gesetz, das bis zu seiner Aufhebung nicht mehr durchgesetzt werden würde. Die Champions waren wieder frei, ihre Heldentaten ohne Verfolgung zu vollbringen.

Fähigkeiten

Supergeniale Intelligenz: Als sie fünf Jahre alt war, wurde Riri als Supergenie eingestuft. Aus diesem Grund wurde sie mit kaum fünfzehn Jahren am M.I.T. aufgenommen.

Geschickte Erfinderin und Ingenieurin: Trotz ihrer Jugend und ihrer begrenzten Mittel hat Riri verschiedene Erfindungen gemacht, darunter ihre eigene Version der Iron Man-Rüstung, die sie von Grund auf neu konstruiert hat.

Ausrüstung

Rüstung: Ursprünglich benutzte Riri eine krude Rüstung, deren Technologie sie von der Iron-Man-Rüstung abgekupfert hatte. Die Rüstung war in der Lage, zu fliegen und sich über einen rasenden Lastwagen zu stürzen, aber sie zerbrach durch den Aufprall. Ihr zweiter Anzug war ähnlich scharfsinnig wie der von Iron Man. Nach der Zerstörung des ersten Modells durch Thanos beendete Riri die Entwürfe für eine neuere, aerodynamischere Power-Rüstung, die sie ersetzen sollte.

Trivia

  • Das Aussehen von Riri Williams basiert auf der Schauspielerin Skai Jackson.
  • Riri Williams Bewunderung für Mae Jemison wurde von der Tochter eines Freundes von Riris Co-Schöpfer Brian Michael Bendis inspiriert.
  • Riri ist ein Fan der Hip-Hop-Gruppe A Tribe Called Quest.
  • Riri ist Mitglied des sozialen Mediennetzwerks Forums. Xavier nutzte ihren Account, um den Klatsch und Tratsch über N.A.T.A.L.I.E.’s Einbruch in Stark Unlimited Chicago HQ während der Roboterrevolution zu überprüfen. Riri wurde zum ersten Mal in Invincible Iron Man (Vol. 3) #1 erwähnt, als Tony Stark in seinem inneren Monolog von einer 15-Jährigen spricht, die seine Technologie zurückentwickelt hat.